Dr. med. Jürgen Hennecke, Aachen
Allgemeinmedizin – Naturheilverfahren

Colon-Hydro-The­rapie

Colon-Hydro-Therapie

Viele Menschen leiden unter einer gestörten Darmflora mit Ansammlung von pathogenen Bakterien, Pilzen und Parasiten, sowie Nah­rungs­rückständen und Fäulnisprodukten. Gift- und Abfallstoffe werden nicht mehr schnell ge­nug abgebaut und ausgeschieden, das Körpergewebe „verschlackt“.

Dies kann zu Störungen der Darmfunktion führen und nach Ansicht vieler natur­heil­kund­lich arbeitenden Therapeuten die Basis für eine große Zahl verschiedener Erkrankungen sein.

Neben Ernährungsumstellung und der Ein­nah­me „guter“ Darmbakterien kann die Co­lon-Hydro-Therapie durch einen natürlichen Säuberungsprozeß alte Stuhlreste, Gift- und Fäulnisstoffe aus dem Darm entfernen.

Der Patient liegt dabei bequem auf der Be­hand­lungsliege. Ein kleines Darmrohr aus Kunststoff wird eingeführt, welches über ein geschlossenes Schlauchsystem mit dem Co­lon-Hydro-Therapie-Gerät verbunden ist.

Nun wird mehrfach Wasser mit unter­schied­lichen Temperaturen in den Darm geleitet und der gelöste Darminhalt durch den Abfluss­schlauch wieder ausgeleitet. Hierdurch kommt es zu einer sehr intensiven und gründlichen Reinigung des Dickdarms. Durch das ge­schlos­sene System treten keine unangeneh­men Geruchsbelästigungen auf. Gleichzeitig wird durch den Therapeuten eine sanfte Bauchmassage durchgeführt.

Die Colon-Hydro-Therapie ist von der wissen­schaftlichen Medizin noch nicht erforscht und anerkannt.